Händlerentwicklung

Händlerentwicklung

Thema:

Ganzheitliche Händlerentwicklung am Beispiel von Audi Q-Power; Automobilindustrie

Ziele:

  • Kurz- und mittelfristige Steigerung des Volumens, Markt- und Segmentanteile
  • Potentialausschöpfung After Sales
  • Kundenzufriedenheit
  • Händler-Rentabilität

Ergebnis:

Im Rahmen der strategischen Ziele der Audi AG, weltweit der Nr. 1 Premium-Hersteller zu werden, führte das Unternehmen im 2007 die internationale Händlerentwicklungsinitiative «Audi Q-Power» ein.
Die Beschaffenheit des Schweizer Marktes erforderte aber ein zugeschnittenes Händlerentwicklungsprogramm, welches sowohl von den Händlerbetrieben, wie auch von Audi Schweiz und der Audi AG unterstützt wurde.
Mit unserem ganzheitlichen und betriebsübergreifenden Top-down Ansatz sowie einer Projektdauer, welche eine nachhaltige Veränderung gewährleistet, gilt unsere Vorgehensweise international als Benchmark.
Im Vergleich zu den Nicht-Q-Power Betrieben erreichen die Q-Power Betriebe signifikant bessere Markt- und Segmentanteile, Umsätze, Rentabilität und Kundenzufriedenheitswerte.

Händlerentwicklung